Wichtige News
Home / Allgemein / Der Star – schimmernde Persönlichkeit in unserem Garten

Der Star – schimmernde Persönlichkeit in unserem Garten

Von Michael Graf
Von Michael Graf
Brutbiologie
ArtStar
OrdnungSperlingsvögel (Passeriformes)
UnterordnungSingvögel (Passeri)
FamilieStare (Sturnidae)
GattungSturnus
Brutortin Siedlungen, innerhalb von Wäldern und deren Randlagen, in Alleen und Streuobstwiesen
BruttypHöhlenbrüter, als Nistkasten wir ein Höhlenbrütertyp Kasten angenommen
Lage des Nestesin Baumhöhlen und Astlöchern aller Art, unter Dach- und Mauerspalten und auch in Nistkästen
Paarbeziehungmonogame Saisonehe
Nestbauhauptsächlich durch das Weibchen
Brutfast immer durch das Weibchen
LegebeginnEnde April, ein weiterer Legebeginn ist Mitte Juni
Brutdauer11 - 13 Tage
Bruthäufigkeit1 - 2 Jahresbruten
Gelegegröße4 - 7 Eier
Nestlingsdauer19 - 24 Tage
Fütterung der JungvögelWeibchen und Männchen füttern und führen die Jungen noch 4 - 5 Wochen
FuttertypWeichfutterfresser
Phänologie
ZugverhaltenTeil- und Kurzstreckenzieher
Ankunft im BrutgebietMärz
Gesangganztägig
Aktivitätszeittagaktiv

zurück nach oben

Star – Brutgebiete

Von MPF
Von MPF

zurück nach oben

Star – Stimme/Gesang:

zurück nach oben

Star – Aussehen:

Der Star sieht der Amsel sehr ähnlich, ist aber nur 21 cm groß, daher kleiner und viel kurzschwänziger und im Verhalten grundverschieden. Er hat einen spitzen, gelben Schnabel, der sich im Herbst braun färbt. Auch das Gefieder verändert sich im Herbst, nach der Herbstmauser. Es bekommen die frischen Federn helle Spitzen, der Vogel wird mit weißen Punkten übersät („Perlstar“). Ganz im Gegensatz – das Prachtkleid des Stars, es schillert in purpur, stahlblau und grün und glänzt wunderschön in der Sonne („Glanzstar“).

Besonders auffällig sind die spitzen dreieckigen Flügel, die besonders im Flug auffallen, an denen man den Star im Gleitflug leicht erkennen kann.

zurück nach oben

Star – Verhalten:

Auffällig beim Star sind zwei Verhaltensweisen, zum Einen das sogenannte „Zirkeln“ und zum Anderen das „Exerzieren“. Auf einem frisch gemähten Rasen kann man beobachten, wie der Star seinen Schnabel in den Boden steckt und ihn dann aufsperrt. Das ist zu vergleichen mit dem spreizen eines Zirkels, daher auch der Begriff „Zirkeln“ – und dient zur Nahrungssuche.

Viele haben sicher schon einmal beobachtet wie exakt auch ein großer Starenschwarm seine Manöver fliegt – dies wird als „Exerzieren“ bezeichnet. Der Gesang des Stars wird meist mit gesträubten Gefieder vorgetragen wobei die hängenden Flügel heftig dabei schlagen. Der Gesang selbst ist eher ein Knacken, Schnarren, Quietschen oder Pfeifen inklusive das Imitieren von anderen Vogelstimmen es ist schwer zu beschreiben, aber du hast sicher schon in die Audiodateien rein gehört.

zurück nach oben

Star – Vorkommen:

Zwei gravierende Voraussetzungen stellt der Star an seinen Lebensraum.

Der Star braucht Nisthöhlen in Laubwäldern (auch Nistkästen werden gerne angenommen) und große offene Flächen mit kurzer Vegedation. Der Star ist ein sehr anpassungsfähiger Zivilisationsfolger, daher kann er sich auch schnell an die von uns gemachten Verhältnisse zu seinen Gunsten anpassen.

Mitteleuropäische Stare überwintern in der Mehrzahl in Südeuropa, in wachsender Anzahl aber auch bei uns.

zurück nach oben

Star – Gelege:

Von Mike R
Von Mike R

Der Star baut das Nest leicht unstrukturiert aus trockenen Wurzeln, Stroh, Blättern, Haaren, Wolle, Halmen und Federn in den unterschiedlichsten Arten von Höhlen. Hauptsächlich werden Baumhöhlen, Felsspalten und Nistkästen im Siedlungsbereich und Hohlräume an Gebäuden angenommen.

Die Eier sind hellgrün bis hellblau und ohne Zeichnung, sie wiegen im Mittel 6,6 g und messen im Mittel 31 x 21 mm. Das Gelege besteht aus 4 bis 7 Eiern.

zurück nach oben

Star – Nest mit Brut:

star-brutDie Nestlingszeit beträgt 17-21 Tage. Bei uns fliegt der Großteil der Jungvögel zwischen 20. Mai und 10. Juni aus. Die letzten Jungvögel aus Spätbruten fliegen Mitte bis Ende Juli aus.

zurück nach oben

Star – Jungvögel:

Star

zurück nach oben

Star – Nahrung:

Zur Brutzeit wird hauptsächlich tierische Nahrung bevorzugt – größtenteils Bodentiere. Meist Würmer und Kerbtiere die der Star aus dem Boden zieht. Früchte aller Art – Beeren, Trauben, Obst etc.

zurück nach oben

Star – Fütterung:

Den Star kann man gut mit Haferflocken, Talg, getrockneten Beeren und kleinen Samen füttern.

zurück nach oben

Nistkasten-StarStar – Nistkästen für Stare ansehen

Star – Galerie

zurück nach oben

Merken

Check Also

Energieblock mit Rotkehlchen

Vogelfutter – Energieblöcke

Inhaltsverzeichnis1 Mehr Energie geht nicht – die Energieblöcke in Reinstform!1.1 Vogelfutter-Energieblock das „Original“1.2 Vogelfutter-Energieblock deluxe1.3 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen