Wichtige News
Home / Vogelarten

Vogelarten

Türkentaube Titel 2

Türkentaube

Brutgebiete/Besiedelungsgebiete Der Name der Türkentaube verrät ihre orientalische Herkunft. Sie stammt ursprünglich aus Asien, dehnte sich im Laufe des letzten Jahrhunderts jedoch über ganz Europa aus. Inzwischen dringt sie weiter nach Nordosten vor. Im niederbayerischen Raum wird der Vogel auch als ‚Türkische Lachtaube‘ bezeichnet. zurück nach oben Türkentaube – Stimme/Gesang Der …

mehr Info...
Turmfalke-Portrait

Turmfalke – Jäger der Luft!

Turmfalke – Greifvogel Brutgebiete/Besiedelungsgebiete Der Turmfalke ist eher im Flachland seines riesigen Verbreitungsgebietes anzutreffen. Wenn man sich die Karte ansieht, dann ist sein Verbreitungsgebiet ein charakteristisches Beispiel für eine „altweltliche“ Verbreitung in Europ, Afrika und Asien, da besiedelt er fast alle Klimazonen, angefangen von der äthiopischen, der orientalischen und der …

mehr Info...
Waldkauz im Flug

Waldkauz – Vogel des Jahres 2017

Waldkauz – Eulen Brutgebiete/Besiedelungsgebiete Der Waldkauz ist ein ausgeprägte Standvögel, der sein Revier auch im Winter nicht verlassen. Eine Ausnahme sind die Jungtiere, die wandern in verschiedenen Richtungen ab, sobald sie flügge sind. Die Dispersionszeit – darunter versteht man die Zerstreuungswanderungen von Vögeln, in der sie vom Brutort weggeführt werden. …

mehr Info...
Vogelpalette-Gesamtuebersicht

Heimische Vögel – Almanach – von der Amsel bis zum Zilpzalp

Hier kommen viele der häufigsten heimischen Vögel im ausführlichen Portrait rein! ***Bilder einfach anklicken damit du zu den einzelnen heimischen Vogelportraits kommst*** Damit du die Vögel bestimmen kannst, sind viele Einzelheiten in den Portraits unserer heimischen Vögel enthalten. Es soll dir die Erkennung und Bestimmung der Vögel im Garten erleichtert …

mehr Info...
Gruenling-650-pi

Grünfink oder Grünling

Brutgebiete zurück nach oben Grünfink – Stimme/Gesang zurück nach oben Grünfink – Grünling – Aussehen: Beim Männchen ist die Unterseite des Rumpfes gelbgrün, hingegen ist die Oberseite graugrün eingefärbt. Der Bürzel ist etwas heller grün gefärbt. Der Hals, die Wangen, der Nacken und ein Großteil der Flügeldecken sind grau, die …

mehr Info...
Wordpress SEO Plugin by SEOPressor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen